Niedermann Holz GmbH | Roh- und Halbfabrikate in Holz | Kellenstrasse 40 | CH-9463 Oberriet | +41 71 750 00 90 TEL | +41 71 750 00 91 FAX | info(at)niedermann-holz.ch

News

Unsere beliebtesten Holzarten:
·  Eiche
·  Lärche
·  Fichte

-> Download Flyer

 

 

Bambus gilt als ressourcenschonend und umweltfreundlich – grüner geht's nicht!

-> Broschüre zum Download

 

 

Zedernholz

Das duftende Holz

Zedernholz wird für ein weites Spektrum genutzt
·  Im Innenbereich für Parkett, Möbel, Türen
·  Im Aussenbereich für Schiffbau, Brückenbau, Hausbau,
   Gartenmöbel
·  Alltagsgegenstände wie Zigarettenkisten, Schuhspanner,
   Mottenschutzhölzer

Besonderes aus aller Welt
Aus Zedernholz wurden im Mittleren Osten jahrhundertelang Schiffe, Tempel und Paläste gebaut. Da das Holz reich an ätherischen Ölen ist, wehrte es Insekten und Pilze ab und hielt länger als andere Holzarten.

Die Ägypter benutzten das Holz zur Bestattung ihrer Toten und verwendeten das ätherische Öl zum Mumifizieren. Auch als Räuchermittel, Kosmetikum und Duftmittel war es beliebt.

In Tibet ist Zedernholz noch immer ein Bestandteil von Räucherwerk und der traditionellen Heilkunde.

Zedernholz – Ein Baumaterial für’s Leben
Dieses massive Holz ist das älteste Baumaterial, das die Menschen kennen. Es wurde über Jahrtausende erprobt und hat sich bewährt.

Ein Haus gebaut aus Holz ist etwas Besonderes und wenn es sich bei diesem Baumaterial um das unvergleichliche Holz der roten oder weißen Zeder handelt, wird dem Besonderen eine außergewöhnliche Note verliehen. Denn die sehr langsam wachsende Zeder, aus den Sumpfgebieten Kanadas, besticht nicht nur durch ihre feine Maserung und ihren edlen Duft, sondern überzeugt vor allem durch eine von Natur aus hohe Resistenz gegen Witterungs- und Schädlingseinflüsse.

Mit diesen Eigenschaften übertrifft die Zeder alle herkömmlichen europäischen Bauhölzer. Das Kernholz ist hellbraun, das Splintholz fast weiß. Die Maserung ist fein und gleichmäßig ohne besonders hervorstehende Jahresringe. Wenn es ungeschützt der Witterung ausgesetzt ist, bildet sich eine silbergraue Patina an der Oberfläche, die das Holz vor weiterer Verwitterung schützt.

Zedern sind große, immergrüne Bäume, die eine breite Baumkrone ausbilden. Sie brauchen viel Sonnenlicht zu gutem Wachstum und im Vergleich mit anderen Kieferngewächsen kommen sie mit relativ wenig Niederschlag aus. Das Holz duftet. Die Borke junger Bäume ist glatt und grau. Die kleinen, eiförmigen Knospen sind von wenigen Schuppen umhüllt. Es gibt zwei Typen von Zweigen: endständige Langtriebe mit einzeln und spiralig am Zweig angeordneten Nadeln – Kurztriebe mit Bündeln von Nadeln. Die dunkel- bis blaugrünen nadelförmigen Blätter bleiben drei bis sechs Jahre am Baum.

Zedernholz ist frei von Harz und hat eine glatte, gleichmässig fein gemaserte Oberfläche. Es isoliert sehr gut, ist leicht und trocknet schnell. Es ist bakterienfrei, enthält hochwertige ätherische Öle (zu vergleichen mit dem Teebaumöl) und wirkt dadurch antibakteriell.

Eigenschaften in Kürze
- Hat sehr hohe Festigkeit und ein geringes Gewicht
- Ist gegen Schädlinge sehr resistent
- Desinfizierende Wirkung auf Atemwege
- Enthält Stoffe, die Schimmel, Pilzen und Fäulnis vorbeugen
- Sein Duft wird in der Naturmedizin als entspannend und stimmungsaufhellend eingestuft
- Lässt sich sehr leicht verarbeiten und ist aussergewöhnlich haltbar 

Die seelische Wirkung des Zedernholzes
Die Zeder ist ein sehr starker Baum, bei ihr kann man Kraft tanken. Ihr Duft hilft uns standzuhalten, wenn Krisen und Ängste uns zu erschüttern suchen. Zedernduft stärkt den Willen, stabilisiert den Geist und löst Ängste. Sie Seele kann aufatmen, der Mut und das Selbstbewusstsein kehrt zurück und wir können negative und bedrohliche Situationen in Erfahrungen verwandeln, durch die wir stärker und weiser durch unser Leben gehen können.

Zurück zu Artikel